Die fünf Freiheiten von Virginia Satir

Ich bin ein großer Fan der Arbeit von Virginia Satir (amerikanische Psychotherapeutin 1916-1988). Insbesondere Ihre Erfahrungen bezüglich der Übelebenshaltungen der Menschen haben es mir angetan und sind fester Bestandteil meines Coaching-Repertoires.
Der Mehrheit der Menschen dürfte Sie auch durch Ihre „Fünf Freiheiten“ kennen, die ich hier gerne noch einmal aufführe.

Die Fünf Freiheiten

  1. Die Freiheit, das zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird.
  2. Die Freiheit, das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von mir erwartet wird.
  3. Die Freiheit, zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
  4. Die Freiheit, um das zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
  5. Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer auf Nummer Sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen.

Weitere Interessante Beiträge

Online Men Talk

Online Men Talk

Online Men Talk – Special im März – 4 Abende für 49,- € Mann, wie geht es Dir nach so vielen Monaten mit eingeschränkter...

mehr lesen